Willkommen auf der Website des Plasselb



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Plasselb

Aktuelle Projekte


Bauprojekt Farnera

An der Trinkwasserleitung im Bereich Falli-Hölli-Strasse/Farnera kam es in letzter Zeit zu mehreren Leitungsbrüchen. Bei der Sanierung der verschiedenen Lecks hat man jeweils festgestellt, dass sich die Rohre (duktiler Guss) in einem sehr schlechten Zustand befinden. Der Gemeinderat hat daraufhin eine Erneuerung der Leitung auf der Falli-Hölli-Strasse von der Einfahrt Farnera bis Schützenweg 1 auf ca. 140m Länge und ca. 95m auf der Quartierstrasse von der Einfahrt Farnera bis zur ersten Rechtskurve ins Auge gefasst.

Die Leitung befindet sich bergseits der Falli-Hölli-Strasse auf privatem Grund und quert die Zufahrten von 3 Liegenschaften. Dieselbe Situation besteht an der Quartierstrasse Farnera; auch hier führt die Leitung unter den Vorplätzen durch. Deshalb drängt sich nicht nur ein Ersatz der Leitung auf, sondern auch ein Verlegen derselben in die Strassenkörper. Dies bedeutet auch, dass die Kanalisation mehrmals für Hausanschlüsse überquert werden muss. Videoaufnahmen der Kanalisation zeigten mehrere Rohre mit Rissen, Wasserstau und Anschlüsse die technisch nicht korrekt sind. Deshalb ist der Gemeinderat der festen Meinung auch die Kanalisation zu ersetzen und im Trennsystem neu zu erstellen.

Es liegt auf der Hand, dass bei diesen Grabarbeiten der Schwarzbelag mehrfach aufgeschnitten werden muss. Damit ein Flickwerk vermieden wird, empfiehlt der Fachmann den Belag vorgängig auszufräsen, als Planiermaterial später wieder zu verwerten und den Schwarzbelag ganzflächig neu einzubauen. Der Gemeinderat ist überzeugt, dass mit dem Konzept einer schrittweisen Gesamtsanierung aller Infrastrukturen Synergien besser genutzt werden können, als mit der Sanierung einzelner Leitungen. Zudem kann dieses Projekt als Referenz für zukünftige Planungen von Sanierungen und Finanzierung herangezogen werden.

Aus dargelegten Gründen, hat sich der Gemeinderat entschieden, der Gemeindeversammlung eine Gesamtsanierung der Infrastrukturen auf den besagten Abschnitten zu unterbreiten. Die Kosten für die Sanierung von Trinkwasserleitung, Trennsystem und Strassenbau weisen nachfolgende Zahlen auf:

 

 

ETAPPE 1

Fr.

200'000.00

- Bauinstallation und Regiearbeiten

Fr.

13'000.00

- Tiefbauarbeiten Trennsysteme L=140m

(PP SN16 DE 250mm und 200mm)

Fr.

70'000.00

- Tiefbauarbeiten Trinkwasserleitung L=75m

Fr.

7'000.00

- Randabschlüsse

Fr.

15'000.00

- Strassenbau L=180m

Fr.

70'000.00

- Sanitärinstallation L= 75m (PE 160mm PN 16)

Fr.

25'000.00

 

 

 

ETAPPE 2 L= 95m

Fr.

130'000.00

- Bauinstallation und Regiearbeiten

Fr.

8'000.00

- Tiefbauarbeiten Trennsysteme (PP SN16 DE 250mm und 200mm)

Fr.

48'000.00

- Tiefbauarbeiten Trinkwasserleitung

Fr.

8'000.00

- Randabschlüsse

Fr.

4'000.00

- Strassenbau

Fr.

27'000.00

- Sanitärinstallation (PE 160mm PN 16)

Fr.

35'000.00

 

 

 

Brutto Baukosten (ET1 + ET2)

Fr.

330'000.00

 

 

 

BAUNEBENKOSTEN

Fr.

90'000.00

- Baubewilligung

Fr.

2'000.00

- Versicherung

Fr.

5'000.00

- Geometer

Fr.

3'000.00

- Honorar Wasserbauingenieur

Fr.

59'000.00

- Diverses und unvorhergesehenes (~10 % der Baukosten)

Fr.

21'000.00

Brutto Projektkosten

Fr.

420'000.00

MwSt. 7.7%

Fr.

32'340.00

 

 

 

Netto Projektkosten

Fr.

452'340.00

 

 

 

Die Folgekosten präsentieren sich wie folgt:

Schuldzins 1,5% auf

Fr. 452'340.00

Fr.

6'785.10

Abschreibung 4,0% auf

Fr. 452'340.00

Fr.

18'093.60

 

 

 

Total jährliche Folgekosten

Fr.

24'878.70